<link rel="stylesheet" href="css:custom.css"/>
Bernstein-Apfel
Bernstein-Apfel
Bernstein-Blau
Bernstein-Blau
Bernstein-Blau-Weiss
Bernstein-Blau-Weiss
Bernstein-Cognac-Gelb
Bernstein-Cognac-Gelb
Bernstein-Gelb
Bernstein-Gelb
Bernstein-Maserung
Bernstein-Maserung
Bernstein-milchig-beipoliert
Bernstein-milchig-beipoliert
Bernstein-mit-inklusen
Bernstein-mit-inklusen
Bernstein-mit-Luftwolke
Bernstein-mit-Luftwolke
Bernstein-Poliert
Bernstein-Poliert
Bernstein-Schnitt
Bernstein-Schnitt
Bernstein-Schwarz
Bernstein-Schwarz
Bernstein-Weiss-Blau
Bernstein-Weiss-Blau
Bernstein-Weiss-Gelb
Bernstein-Weiss-Gelb
Blauer-Bernstein
Blauer-Bernstein
Harzfluss-Ringe-im-Bernstein
Harzfluss-Ringe-im-Bernstein
Weisse-Maserung-im-Bernstein
Weisse-Maserung-im-Bernstein
Previous Next Play Pause

Bernstein

Alles wissenswerte über den Bernstein aus einer Hand

Bernstein

Allgemeines über Bernstein im Überblick.

  • Er ist 40 bis 120 Millionen Jahre alt.
  • Bernstein war ehemals Harz an Kiefern-/Zedern ähnlichen Bäumen.
  • Im Fluss der Ostsee wurde das Harz durch ständiges Umlagern und den Druck des Wassers versteinert.
  • Bis zu 400 unterschiedliche Farben und Farbtöne werden gefunden: von der typischen Cognac-Farbe über weiss bis schwarz oder gelb und braun beige bzw. rot und blau oder grün und viele andere Farben mehr.
  • Den Naturbernstein findet man heute selten am Strand der Ostsee sondern bis zu zehn Kilometer landeinwärts wird er in ca. hundert Meter Tiefe gefunden.
  • Zwei unterschiedliche Arten kann man unterscheiden: den klaren durchsichtigen Bernstein bzw. den trüben Bernstein.
  • Bernsteininklusen / Inklusen im Bernstein - Nur im klaren Bernstein kann man Tier- und Pflanzen-einschlüsse oder Luft- und Wasser-einschlüsse entdecken.
  • Durch Erhitzen im so genannten Autoklav wird der Bernstein schleiffähig.
  • Er wird meist von Hand geschliffen und poliert.
  • Er kann aber auch in einer Schleiftrommel mit entsprechenden Beigaben wie Schleifpaste u. a. maschinell bearbeitet werden.


Etwas über die Geschichte des Bernsteins.

Bernstein Insekt

  • Zu allen Zeiten hat Bernstein eine faszinierende Wirkung auf die Menschen ausgeübt.
  • Zum einem wegen der vielen Farben und Formen und zum anderen weil der Bernstein aus prähistorischer Zeit Tiere oder Pflanzenteile bzw. Wassertropfen oder Lufteinschlüsse besitzt - so genannte Einschlüsse.
  • Im Mittelalter kauften bereits die Römer im Land der Germanen das "Gold der Ostsee" bzw. des Nordens.
  • Vor allem schenkten sich die Adligen gegenseitig Bernsteinschmuck oder Kunstwerke.
  • Es war ein besonderes Geschenk weil nur Reiche sich so etwas leisten konnten.
  • Im Mittelalter kostete ein Gramm Bernstein ein Gramm Gold.
  • Vor ca. dreitausend Jahren erwarben bereits die Pharaonen Bernstein den sie als Schmuck trugen oder verstorbenen Pharaonen mit in die farbenprächtige Tumba in die Pyramide gaben.
 

Bernsteinen fasziniert geheimnisvoll mit unterschiedlichen Schattierungen 

 
  • Menschen sind von geheimnisvollen Bernsteinen fasziniert. 
  • Die Damen trugen gerne Bernstein-Schmuck in Form von Amuletten und Ketten. 
  • Rar sind blaue Bernsteine und mit unterschiedlichen Schattierungen im einen Stück. 
 
Seit tausenden von Jahren sind die Menschen von Bernstein fasziniert. Die geheimnisvollen meist gelb-goldenen Steine, die sie an den Küsten der Ostsee fanden,  haben ihre Fantasie beflügelt. Sie blickten fasziniert in die durchsichtigen Bernsteine hinein und entdeckten vereinzelt sogar auch prähitirische Insekten-Einschüsse. Sie wunderten sich, dass die Bernsteine so leicht waren und sich warm anfüllten. Prompt faszinierten Bernsteine auch die Damen, die sie gerne als Bernstein-Schmuck in Form von Amuletten und Ketten trugen. Die Bernsteinfaszination war so ansteckend, sodass sich ein reger Bernstein-Handel aus dem Baltischen Raum, wo die meisten Bernsteine gefunden wurden, entlang der Bernstein-Straßen in die damals bekannte Welt entwickelt hat.
Die damaligen Herrscher im Süden und im Osten; von Römer, Griechen, Zyprer, Ägypter, Sumerer, Babylonier bis Inder und Chinesen, wollten den faszinierenden und geheimnisvollen Stein aus dem Norden besitzen. Der Bernstein wurde so begehrt und wertvoll, dass er gegen damals seltene und teure Produkte wie Kupfer, Bonze und Weihrauch getauscht und sogar gegen Gold aufgewogen wurde. Die Faszination Bernsteins hält bis in die modernen Zeiten an.

Jetzt wissen die Menschen, was Bernstein eigentlich ist - dass er aus 40 Millionen Jahre alten Harz der Kiefer-Zeder Bäume besteht, der im Laufe der Zeit versteinert ist und überwiegend im Baltischen Raum vorkommt. Faszinierend ist nicht nur die Schönheit der Bernsteine sondern auch die Vielfalt der Farben. Den Bernstein gibt es meistens in der durchsichtigen gold-gelben Variante. Manchmal findet man auch rote und grünliche Bernsteine. Selten sind die undurchsichtigen Milchig-gelbe Bernsteine, die Ihre Färbung der Luft-Einschlüssen verdanken. Äußerst rar sind blaue Bernsteine und welche, die  viele unterschiedliche Schattierungen im einen Stück vereinen.

Über Faszination-Bernstein.de

Erleben Sie eine faszinierende Bernstein-Welt im Bernstein-Museum in Nürnberg. Eine umfangreiche Bernstein-Sammlung mit den schönsten und wertvollsten Bernsteinen aus vorgeschichtlicher Zeit: seltene Sammler-Bernsteine, skurrile Rohbernsteine, geschliffene und polierte Bernstein-Stücke.


Faszination-Bernstein.de

Bernstein-Museum Nürnberg
Tucherstr. 28,
90403 Nürnberg

0049 911 5105550
info@Faszination-Bernstein.de